Dr. Timo Klan


Forschungsprojekte [Current Research]


News


Ausbildung und Qualifikationen [Education]

 

2016 Promotion im Fach Psychologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Thema „Wirksamkeit der kognitiven Verhaltenstherapie bei Panikstörung und Agoraphobie im naturalistischen Setting einer Hochschulambulanz“
2012 Anerkennung der Weiterbildungsermächtigung für den Bereich „Spezielle Schmerzpsychotherapie“ durch die Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz
2012 Anerkennung als Supervisor im Bereich „Spezielle Schmerzpsychotherapie“ gemäß der Weiterbildungsordnung der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz
2012 Anerkennung als Supervisor im Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
2010 - 2012 Weiter-/Fortbildung in Spezieller Schmerzpsychotherapie, Akademie für Schmerzpsychotherapie (Ausbildungszentrum Mainz) der DGPSF
2011 Fachkunde Verhaltenstherapie als Gruppenbehandlung bei Erwachsenen
2005 - 2006 Fortbildung Sportpsychologie im Leistungssport, Ruhr-Universität Bochum
1999 - 2003 Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
1990 - 1997 Studium der Psychologie, Technische Universität Darmstadt
1989 - 1998 Studium der Sportwissenschaft (Magisterstudiengang), Technische Universität Darmstadt

Beruf [Academic and Clinical Positions]

 

seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie am Psychologischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
2012 - 2015 Klinisch-psychologischer Mitarbeiter im Leitungsteam der Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
2001 - 2012 Diplom-Psychologe in der Fachabteilung Psychosomatik der Klaus Miehlke Klinik Wiesbaden, seit 2008 mit Leitungsfunktion
2001 Diplom-Psychologe (Ausbildungstherapeut) in der Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
1998 - 2001 Diplom-Psychologe (Postgraduiertenstelle) in der salus klinik für Psychosomatik und Sucht in Friedrichsdorf

 


Lehre und Preise [Teaching and Awards]

  • aktuelle Lehrveranstaltungen: siehe Vorlesungsverzeichnis Jogustine der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Bachelor Seminare: Klinische Psychologie; Diagnostische Datenerhebung; Psychologische Schmerztherapie; Psychotherapie bei Depression; Praxisorientierte Arbeit in der Gesundheitspsychologie – Verhaltensanalyse und Verhaltensmodifikation
  • Master Seminare: Projektarbeit Klinische Psychologie
  • Therapeutenausbildung: Kurs im Rahmen des Weiterbildungsstudiengangs Psychologische Psychotherapie: Fallkonzeptualisierung und Therapieplanung: Einführung in die ambulante Tätigkeit
  • Gewinnerprojekt 2018 des Gutenberg Lehrkolleg (GLK) der JGU Mainz: Innovatives Einzelprojekt: Closing the Gap - Entwicklung, Praxistransfer und Evaluation von störungsspezifischer Psychoedukation für eine somatische Erkrankung
  • seit 2015 Betreuung von Masterarbeiten, zuletzt (2019) „Erfassung von Belastung, Beeinträchtigung und Bewältigung bei Clusterkopfschmerz – Entwicklung und psychometrische Erprobung eines Selbstbeurteilungsfragebogens“
  • 2017 prämierte Studienarbeit (Gutenberg Lehrkolleg, GLK der JGU Mainz): Masterarbeit zum Thema: „Multimodale Schmerztherapie – Kurz- und Langfristige Wirksamkeit einer stationären multimodalen Schmerztherapie bei Migräne“ (Betreuer und Erstgutachter: T. Klan).

 


Publikationen [Publications]

Caroli, A., Klan, T., Gaul, C., Liesering-Latta, E., Martin, P. R., & Witthöft, M. (in Druck). Die Erfassung von Triggerempfindlichkeit und -vermeidung bei primären Kopfschmerzen: Entwicklung und psychometrische Erprobung einer deutschen Version des Headache Triggers Sensitivity and Avoidance Questionnaire (HTSAQ-G). Verhaltenstherapie, 1-12. DOI: 10.1159/000501218

Klan, T. & Liesering-Latta, E. (2020) Kognitiv-verhaltenstherapeutisches Migränemanagement (MIMA). Ein Behandlungsmanual zur Krankheitsbewältigung und Attackenprophylaxe bei Migräne. Göttingen: Hogrefe. ISBN: 9783801728519

Jungmann, S. M., Klan, T., Kuhn, S., & Jungmann, F. (2019). Accuracy of a Chatbot (Ada) in the Diagnosis of Mental Disorders: Comparative Case Study With Lay and Expert Users. JMIR formative research, 3(4), e13863. DOI: 10.2196/13863

Dresler, T., Klan, T., Liesering-Latta, E., Lüpke, J., Hubalek, I., Kraya, T., & Kropp, P. (2019). Psychologische Behandlungsverfahren bei Kopfschmerz. Nervenheilkunde, 38(10), 745-758. DOI: 10.1055/a-0989-6551

Dresler, T., Klan, T., Kraya, T., & Kropp, P. (2019). Aktuelle Entwicklungen in der psychologischen Kopfschmerztherapie. CME, 16(3), 53-62. DOI: 10.1007/s11298-019-6902-7

Hennemann, S., Klan, T., & Witthöft, M. (2019). Aufmerksamkeitslenkung in der Verhaltenstherapie. Verhaltenstherapie. DOI: 10.1159/000490074

Klan, T., Liesering‐Latta, E., Gaul, C., Martin, P. R., & Witthöft, M. (2019). An Integrative Cognitive Behavioral Therapy Program for Adults with Migraine: A Feasibility Study. Headache: The Journal of Head and Face Pain, 59(5), 741-755. DOI: 10.1111/head.13532

Dresler, T., Klan, T., Kraya, T., & Kropp, P. (2018). Aktuelle Entwicklungen in der psychologischen Kopfschmerztherapie. Schmerzmedizin, 34(6), 24-32.

Dresler, T., Klan, T., Kraya, T., & Kropp, P. (2018). Aktuelle Entwicklungen in der psychologischen Kopfschmerztherapie. NeuroTransmitter, 29, 58-66 (5). DOI: 10.1007/s15016-018-6212-4

Becker, S., Witthöft, M., & Klan, T. (2018). Überzeugungen von Therapeuten in Bezug auf Exposition: Entwicklung einer deutschen Version der Therapist Beliefs about Exposure Scale. Verhaltenstherapie, 28 (3), 147-156. DOI: 10.1159/000479890

Klan, T., Jasper, F., & Hiller, W. (2017). Predictors of the Application of Exposure In Vivo in the Treatment of Agoraphobia in an Outpatient Clinic: An Exploratory Approach. Psychotherapy Research, 27, 64-73. DOI: 10.1080/10503307.2015.1072284

Klan, T., Persike, M., & Hiller, W. (2016). Therapeutenbegleitete und patientengeleitete Exposition bei Panikstörung mit Agoraphobie. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 45, 36-48.

Klan, T. & Hiller, W. (2014). Die Wirksamkeit einzelner Therapieelemente in Routinetherapien bei Panikstörung und Agoraphobie. Verhaltenstherapie, 24, 157-167.

Klan, T. (2000). Eine Metaanalyse zur Wirksamkeit von Sehtrainingsprogrammen bei Myopie. Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, 21, 296-312.

Rüttinger, B., Klan, T., Stuchly, B. & Hug, O. (1996). Typen von Leistungssportlern bei der Laufbahnberatung. Leistungssport, 26, 42-44.

 


Reviewertätigkeit [Review Activity]

  • Scientific Advisory Board in The Brain Foundation Netherlands (Hersenstichting)
  • Psychotherapy Research
  • Verhaltenstherapie
  • Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin
  • Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie

 


Eingeladene Vorträge [Invited Talks]

  • „Triggermanagement bei Migräne: Hintergründe und Studiendaten“ (27.02.2020, 3-Ländertagung Kopfschmerz 2020 vom 27. bis 28.02.2020 in Wien, Österreich).
  • „Psychologische Therapiekonzepte bei Migräne“ (28.08.2019, Neurologische Fortbildungsreihe der Hans-Berger-Klinik für Neurologie, Jena)
  • „Schmerz(psycho)therapie – Alles anders bei Kopfschmerpatienten?“ (18.5.2019, 21. Jahrestagung der DGPSF vom 17. bis 18.05.2019 in Gießen).

 


Mitgliedschaften [Professional Affiliations] 

 


Sonstiges [Else]

  • seit 2018: Initiator und Organisator der Veranstaltungsreihe „Interdisziplinäres Kopfschmerzsymposium Mainz“ (jeweils durch die DMKG e.V. und die LPK RLP zertifizierte Fortbildungsveranstaltung)
  • 09.2019: Inneruniversitäre Forschungsförderung, IHC 2019 in Dublin, Irland
  • 03.2019: Inneruniversitäre Forschungsförderung, ICPS 2019 in Paris, Frankreich
  • 10.2017: Inneruniversitäre Forschungsförderung, IHC 2017 in Vancouver, Kanada
  • seit 2017 Regionalbeauftragter Rheinland-Pfalz der DMKG e.V.
  • seit 2016 Associate Investigator Prof. Paul R. Martin, Australien